Jiu-Jitsu
Jiu-Jitsu
(sanfte Kunst) hat seinen Ursprung bei den japanischen Samurai und war die waffenlose Selbstverteidigung auch Yawara genannt. Als Yawara wurde es seit dem 17. Jahrhundert in Japan zu einem Selbstverteidigungssystem entwickelt, welches neben Judo- und Karate-Techniken auch realistische Abwehrkombinationen gegen körperlich überlegene Gegner umfasst. Anfänger/innen lernen Fallen und Grundtechniken.

Wir vermitteln einen Jiu-Jitsu-Stil, bei dem sich die traditionellen asiatischen und die westlichen Systeme zu einer modernen Selbstverteidigungsform verbinden.

Techniken: Fallschule, Schlag-, Stoß-, Tritt-, Hebel-, Wurftechniken, Festhalte- und Würgegriff.